Eine Woche in der Bucher Waldschule

Die Klasse 4b machte vom 4. bis zum 8. Mai eine tolle Projektwoche in der Waldschule Bucher Forst. Wir fuhren täglich mit dem Bus nach Buch. Den Rest bis zur Waldschule liefen wir. Als wir in der Waldschule ankamen, teilten wir uns in 4 Gruppen auf. Zwei Gruppen gingen in den Wald um junge Waldkäuze zu beobachten. Dann ging eine der Gruppen in Richtung Lagerfeuerplatz. Auf dem Weg sammelten sie trockene Zweige für das Lagerfeuer und essbare Kräuter für einen Kräuterquark. Die andere Gruppe lernte mehr über die Natur. Sie beobachteten Insekten und Pflanzen in einer Becherlupe und gingen durch ein Wunschtor. Am Lagerfeuerplatz trafen sich beide Gruppen wieder. Die anderen beiden Gruppen blieben im Objekt. Eine Gruppe schnitzte ein Messer und einen Wanderstock aus Holz. In einen Baumstamm meißelte die andere Gruppe mit Speitel und Hammer viele kleine Bilder. Nach zwei Tagen wechselten die Gruppen die Orte. Am Freitag, dem Abschlusstag, gingen alle in den Wald. Wir machten Lagerfeuer, aßen Stockbrot, Grillwürstchen und Brötchen, schitzten Stöcker und spielten im Wald.

Antonia Klasse 4b

Bilder vom Projekt in der Waldschule

Kommentare sind nicht erlaubt.

RSS
Follow by Email