Umgestaltung Schulgarten: Garten der Sinne

Die Kinder in unserer Schule haben die Möglichkeit, sich in einem – gefühlt – riesigen Außengelände zu entfalten. Ein Teil davon ist der Schulgarten. Über Jahre hauptsächlich von 1-Euro-Jobbern gepflegt, haben nun unsere Kolleg*innen das Projekt „Garten der Sinne“ entwickelt. Vor allem Frau Lindhorst und Frau Dengler, 2 Erzieherinnen unserer Schule, sind die treibenden und kreativen Kräfte.

Natürlich ist das Ganze nicht als „hauruck-Aktion“ gedacht. Die Kinder werden ebenso selbstverständlich eingebunden, wie interessierte Eltern oder Ehrenamtliche. Ein Antrag auf finanzielle und personelle Unterstützung wird bei der GESOBAU-Stiftung gestellt. Hier sollen Hochbeete aufgestellt werden, die mit den Kindern bewirtschaftet und gepflegt werden.

Bereits im Herbst 2018 gab es eine gemeinsame Pflanzaktion. Ein guter Beginn!

 Aufruf im Schulhaus:

 
   
   

Kommentare sind nicht erlaubt.