Märchenzeit in der 3b

Mit den Märchen haben wir uns in den letzten beiden Wochen meistens 1 Stunde am Tag beschäftigt. In Kunst auch 2 Stunden.

Am Anfang hat jeder Schüler eine Kulisse mit Turm zu dem Märchen Rapunzel gebaut. Das Märchen wurde von den Brüdern Grimm aufgeschrieben. Sie sind um die Häuser gezogen und haben die Märchen bei den Menschen „eingesammelt“. Außerdem haben wir das Märchen „Der Schneesee“ kennen gelernt. Hier haben wir mit einem Partner Figuren gestaltet und eine Kulisse dazu gemalt. Wir haben auch verschiedene Märchen selbst erfunden, die wir am Schluss in einen Rahmen geklebt haben. Unsere beiden Märchen hießen „Das zerbrochene Spieglein“ und das „Das Steinchen“. Sie waren so lang, dass sie nur auf ein A4-Blatt gepasst haben. Manche Kinder mussten sogar noch etwas unten ankleben. In einer Teilungsstunde haben wir mit Handpuppen Märchen nachgespielt, während die andere Gruppe Mathe hatte.

Die zwei Wochen waren toll und manchmal auch anstrengend. Am Schluss hatte jeder 1 Märchen still gelesen und durfte aus einem Buch laut vorlesen. Für die Ferien haben wir ein Märchen mit nach hause bekommen. Dazu sollen wir einen kleinen Steckbrief schreiben.

Marla und Lennart Klasse 3b

 

Kommentare sind nicht erlaubt.

RSS
Follow by Email