Grundschüler einer 4. Klasse erstellen mit Migrantas eine Ausstellung zu Kinderrechten

„Kinder haben Rechte!“ so lautet das Motto der Kinderrechtsausstellung, die Schüler*innen der Moselgrundschule aus Weißensee sowie Kinder einer Willkommensklasse aus der Bucher Hufelandschule erarbeiteten. „Ich habe das Recht zum Arzt zu gehen!“, „Flüchtlinge müssen Schutz suchen können!“, „Wir haben ein Recht darauf unsere Meinung zu sagen!“ oder „Meine Eltern müssen sich um mich genauso kümmern wie um meine Geschwister!“
Diese und viele weitere Rechte formulierten Kinder mit und ohne Flucht- oder Migrationserfahrung der beiden Schulen. Denn: Kinder haben Rechte! Das Künstlerkollektiv Migrantas griff die Bedürfnisse der Kinder auf und leitete sie an, ihre Ideen zeichnerisch umzusetzen. In einem künstlerischen Prozess bearbeiteten sie anschließend die Bilder der Kinder. Daraus sind diese Ausstellung, ein Trickfilm sowie ein Postkartenbuch hervorgegangen.

Die Ausstellung wird am 11.05.2016, um 9.15 Uhr mit den Kindern in der Wolf-Dietrich-Schnurre-Bibliothek eröffnet.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit der Fach- und Netzwerkstelle [moskito], der Grundschule im Moselviertel, der Hufelandgrundschule und dem Jugendamt Pankow. Gefördert wurde das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen von Demokratie leben.

Berit Schröder

[moskito] Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt; Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH

Kinderrechte_2Kinderrechte_3

Kommentare sind nicht erlaubt.

RSS
Follow by Email