3tägiges Graffitiprojekt mit Sechstklässlern

Unter Anleitung von Fachleuten fand kurz vor den Herbstferien ein Graffitiprojekt mit Schülern der Klasse 6b statt. Die Eperten der Graffiti Lobby Berlin zeigten jedoch nicht nur die aktuellsten Sprühtechniken, sondern klärten auch über die rechtlichen Hintergründe zum Thema Graffiti im öffenmtlichen Raum auf.
Im Ergebnis sind kleine Kunstwerke entstanden: Bilder findet man hier

Projekt-Bericht von Louis:
Ein Sprayer kam, sein Name war Chrissi. Das Sprayen dauerte mit Brainstorming 3 Tage. (Montag, den 13.10.2014 bis Mittwoch, den 15.10.2014)
Die Begriffe waren „Cool School“ und „Stifte Blitz“, aber wir durften uns auch etwas Eigenes aussuchen, wem was eingefallen war: z.B. einen brennenden Baum mit Musik, Smiley Fabrik und Geilomatiko.
Es kamen viele Skizzen auf den Tisch. Vier wurden ausgesucht:
COOL SCHOOL, SMILEY FABRIK in Musik, WOW und LOL.
Wir wurden in Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe waren sechs Personen. Am nächsten Tag sprayten und sprayten wir. Chrissi gab jedem Hilfe. Es kam auch ein zweiter Sprayer, er hieß Daniel. Wir hatten alle das gleiche Problem, die Sprayköpfe. Am Ende des Tages war ein gutes Ergebnis herausgekommen, alle Bilder waren zu 90% fertig. Uns hat das Sprayen sehr viel Spaß gemacht. Jede Gruppe hat danach noch ein Plakat mit ausgedruckten Vorher- und Nachher-Bildern der Wand gemalt.

Kommentare sind nicht erlaubt.

RSS
Follow by Email